Archiv der Kategorie 'lustig'

Überweisung mit ideologischem Mehrwert

Dienstag, den 1. März 2011

“Seit 25. Mai 2009, 20:35 Uhr überweise ich in Form täglicher Mikrospenden Kapital an das Bundesministerium für Finanzen. Jeder Cent wird von jeweils 108 Zeichen aus “DAS KAPITAL – Kritik der politischen Ökonomie” von Karl Marx begleitet, die ich ins Feld “Verwendungszweck” schreibe. In Überweisungen nicht zulässige Sonderzeichen wie z.B. das Fragezeichen werden jeweils durch […]

Die Sache mit den blauen Bänden

Freitag, den 21. Januar 2011

Wer dieser Tage bei der Lidl-Werbung genau hinguckte, stellte fest: Neben einem feilgebotenem Chefsessel und Eckschreibtisch standen in idealen Arbeitsräumen einige Ausgaben der Marx-Engels-Werke im Regal. Zufall? Der für Lohndumping bekannte Discounter scheint öffentlich eine materialistische Erklärung für die Produktions- und Arbeitsbedingungen anzubieten, mit denen er Profit erzielt. Christian Semler hat in der taz den […]

FAZ rückt Ackermann mit Marx auf die Pelle

Montag, den 19. Mai 2008

Die aktuelle Finanzkrise macht es nötig, den Kapitalismus Legitimation zu verschaffen. Das zeigt auch ein Interview, das die FAZ mit Joseph Ackermann führte:

Eigentum macht dumm

Freitag, den 16. Mai 2008

Im Rheinischen Merkur wurde am 8. Mai ein Interview mit Karl Marx abgedruckt. Wir dokumentieren: Jetzt spricht der Chefdenker: Karl Marx über Freizeit, die Globalisierung, Charity-Dinner und die Freuden des Fischens. Rheinischer Merkur: Was macht wahren Reichtum aus, Herr Marx? Karl Marx: Freie Zeit, verfügbare Zeit ist der Reichtum selbst.

Pro & Contra Marx in der FAS

Sonntag, den 4. Mai 2008

Wenn auch mit einem handwerklichen Fehler – Marx’ hat nicht den 125., sondern den 190. Geburtstag – diskutiert die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung (4.Mai, S. 32) das Pro und Contra der marxschen Theorie. Wir dokumentieren:

Alexander Kluge will “Das Kapital” von Karl Marx verfilmen…

Freitag, den 25. April 2008

… und das ausgerechnet mit Peter Sloterdijk! Die taz (25.4.08) berichtet: “Kluges Team sammelt drinnen im Saal Material für eine der Kultursendungen, die seine TV-Produktionsfirma dctp herstellt, während er von seinem jüngsten Vorhaben erzählt: “Das Kapital” von Karl Marx verfilmen. Sergej Eisenstein, der sowjetische Filmpionier, hatte vor 80 Jahren dieselbe Idee. Wo er scheiterte, wollen […]

Manifestoon: The Manifesto of the Communist Party

Samstag, den 5. April 2008

Marx on the public sphere and the internet

Samstag, den 5. April 2008