Archiv der Kategorie 'MEGA²'

Marx mit der MEGA² lesen

Dienstag, den 24. November 2009

Kommendes Wochenende (27.-29. November) findet eine internationale wissenschaftliche Konferenz zur Marx-Engels-Gesamtausgabe (MEGA²) in Berlin statt. Seit Ausbruch der Weltwirtschaftskrise ist Marx wieder in aller Munde. Eine Renaissance der Beschäftigung mit Marx hat eine Flut neuer Publikationen hervorgebracht. In den letzten Jahren wurde eine Reihe von neuen Bänden der Marx-Engels-Gesamtausgabe (MEGA²) mit vielen neuen Forschungsergebnissen veröffentlicht, […]

Marx – Welcome back?

Montag, den 13. Juli 2009

Die Marx-Herbstschule geht in die zweite Runde. Nachdem wir im letzten Jahr die “Resultate des unmittelbaren Produktionsprozesses” aus den Manuskripten des Kapitals diskutiert haben, soll dieses Jahr vom 20.-22. November 2009 daran anschließend der II. Band in Auszügen auf dem Plan stehen, ergänzt durch Passagen aus der neuen MEGA-Ausgabe. Diskutiert werden die zentralen Begriffe des […]

Rezension des MEGA²-Bandes IV.12

Freitag, den 16. Mai 2008

In der NZZ vom 15. Mai 2008 erschien eine Besprechung des MEGA²-Bandes IV.12 mit den Exzerpten und Notizen zwischen September 1853 bis Januar 1855 von Jens Grandt: Revolutionär, Journalist, Universalgelehrter. Karl Marx in Notizen, Exzerpten, Marginalien und Zeitungsartikeln Als der amerikanische Präsident John F. Kennedy vor Zeitungsverlegern seines Landes dem politischen Journalismus einen Lorbeerkranz flechten […]

Marx mit der MEGA neu lesen. Zum 190. Geburtstag des Klassikers | Von Rolf Hecker

Montag, den 5. Mai 2008

Marx-Jubiläen wurden in der Arbeiterbewegung und im Staatssozialismus traditionell begangen. Vor 100 Jahren würdigte Max Adler Marx als Denker. 1913 – zum 30. Todestag – referierte Clara Zetkin über Marx’ Lebenswerk, und Wladimir Iljitsch Lenin veröffentlichte seinen berühmten Aufsatz »Drei Quellen und drei Bestandteile des Marxismus«. 1918 erschien von Franz Mehring die wohl bedeutendste und […]

Einführung zu MEGA² II.15 von Bertram Schefold

Freitag, den 4. April 2008

Die Einführung zur MEGA² II.15 (Druckfassung des dritten Bandes von 1898) ist online als pdf-Datei zu bekommen. Hier geht Bertram Schefold aus einer neoricardianischen Perspektive auch ausführlich auf das Transformationsproblem ein. Dass dessen Verhandlung des mehr als ungenügend ist, zeigt Michael Heinrich in seiner Besprechung des MEGA²-Bandes II.15 für Das Argument.

Zur Geschichte der MEGA²

Freitag, den 4. April 2008

Einen sehr guten Überblick zur Geschichte der MEGA² bietet Marxhausen, Thomas (2006): “MEGA – MEGA” und kein Ende, in: UTOPIE kreativ, H.189/190, 596-617 Die Beiträge zur Marx-Engels-Forschung. Neue Folge arbeitet nicht nur die Geschichte MEGA² auf (besonders in den Sonderbänden), sondern diskutiert auch gegenwärtige Probleme.

Überblick über Marx- und Kapitallektüren

Freitag, den 4. April 2008

In Ihrem Sammelband Das Kapital neu lesen gehen die Herausgeber in ihrer Einleitung und dem Nachwort nicht nur auf die Notwendigkeit, Das Kapital neu zu lesen ein, sondern auch auf Kapital-Lektüren außerhalb Deutschlands und halten eine Zwischenbilanz fest. Einleitung und Nachwort aus Hoff, Jan/ Petrioli, Alexis/ Stützle, Ingo/ Wolf, Frieder Otto (Hg.) (2006): Das Kapital […]

Vorwort zur MEGA von David Borisowitsch Rjasanow

Sonntag, den 30. März 2008

1927 erschien der erste Band der ersten MEGA. Rjasanow war eine der wichtigsten Köpfe dieses Projekts. 1931 wurde er verhaftet und 1939 schließlich umgebracht. In der UTOPIEkreativ 206 (Dez./2007) wurde sein Vorwort dokumentiert.