Archiv der Kategorie 'Krisentheorie'

Satellitenseminar mit Thomas Sablowski: Kein Wunder, die Krise! Wieso die Stabilität kapitalistischer Produktionsweise erklärungs-bedürftig ist

Dienstag, den 30. November 2010

Marx spürt bereits ab den ersten Seiten des Kapitals krisenhaften Momenten der kapitalistischen Produktionsweise nach. Ohne Krise sei diese nicht denkbar, so Marx. Auch deshalb ist die Marx’sche Theorie vor dem Hintergrund der Krise der Weltwirtschaft wieder interessant geworden. Aber ganz so einfach wie Marx in den Feuilletons diskutiert wird, ist es nicht. Welche unterschiedlichen […]

FAZ rückt Ackermann mit Marx auf die Pelle

Montag, den 19. Mai 2008

Die aktuelle Finanzkrise macht es nötig, den Kapitalismus Legitimation zu verschaffen. Das zeigt auch ein Interview, das die FAZ mit Joseph Ackermann führte:

Nicht tot zu kriegen: Nach Altvater ist der Reichtum der marxschen Theorie noch lange nicht ausgeschöpft

Freitag, den 11. April 2008

Zum 125. Todestag unterstreicht Elmar Altvater in einem Beitrag für die Wochenzeitung Freitag den die Nützlichkeit der marxschen Analyse für das Verständnis gegenwärtiger Phänomene: “Karl Marx´ Analyse des so genannten ‘fiktiven Kapitals’ aus dem 19. Jahrhundert wird durch die Finanzkrisen des 21. Jahrhunderts bestätigt”. Es lohnt sich also, das Kapital auchh wirklich bis zum dritten […]

Karl Marx and the Classics

Samstag, den 5. April 2008

Das für normalsterblich nicht bezahlbare Buch Karl Marx and the Classics. An Essay on Value, Crises and the Capitalist Mode of Production von John Milios, Dimitri Dimoulis und George Economakis (Aldershot 2002) ist komplett als pdf-Datei zu haben. Das Buch ist in vier Teile gegliedert und verhandelt “Wert und Geld”, “Werttheorie und Ideologie”, “Werttheorie und […]